News Ticker

Vortrag zur Arbeitszeitstudie
Am 26.11.2016 hatte der Kreisverband Meppen ins Kolpinghaus zu einer Informationsveranstaltung mit Getränken und Imbiss eingeladen. Dort stellte Stefan Störmer (Vorsitzender des Bezirksverbandes Weser Ems) die Ergebnisse der Arbeitzeitstudie vor. Vor dem Vortrag konnten sich die 30 Interessierten über die Arbeit der GEW informieren. Es waren zudem Materialen zur Arbeit mit Schüler, die Deutsch als Zweitsprache haben, zur Ansicht bereitgestellt.
Hier sind die wesentlichen Ergebnisse der repräsentativen Studie durch die Uni Göttingen:
• Lehrkräfte arbeiten mehr als der Sollwert, die 40 Stunden Woche der Verwaltungsbeamten
• Im Durchschnitt wird an Gymnasien 3:05 Stunden, an Grundschulen 1:20 Stunden über dem Soll
  gearbeitet. Allein am Gymnasium sind das etwa 50.000 unbezahlte Überstunden pro Woche bzw. ca.
  zwei Mio. Überstunden pro Jahr
• Teilzeit-Lehrkräfte leisten enorm viel unbezahlte Mehrarbeit: an Gymnasien 4:07 Stunden, an
  Gesamtschulen 2:31, an Grundschulen 2:00 Stunden pro Woche
• Vollzeitlehrkräften fehlt die Zeit für Vor- und Nachbereitung
• Entschieden zu wenig Zeit für außerunterrichtliche Tätigkeiten an Grundschulen
• Fast jede fünfte Vollzeitlehrkraft an Gymnasien arbeitet über 48 Stunden pro Unterrichtswoche, an
  Grundschulen ist es jede sechste, an Gesamtschulen jede siebte
• Auch bezogen auf die Gesamtheit gibt es eine hohe Arbeitsbelastung während der Unterrichtszeit:
  An Gymnasien und Grundschulen über 45 Stunden (45:15 Stunden bzw. 45:06 Stunden) bzw. über 43
  Stunden an Gesamtschulen (43:05 Stunden)
• Pausen und Erholzeiten während der Schulwochen sind so gut wie nicht vorhanden: zwei Drittel aller
   Lehrkräfte arbeiten an fast jedem Wochenende
• 54 Prozent arbeiten trotz Krankheit an Unterrichtstagen, auch vor der Klasse
Dabei stellte sich heraus, dass trozt höchster Belastung und schlechter Arbeitsbedingungen höchste Identifikation und Zufriedenheit mit dem Beruf besteht. Ein wesentlicher Grund liegt in der intrinsischen Motivation: Man ist überzeugt von dem Wert der Arbeit und nimmt dafür so manche Widrigkeit in Kauf.
(Quelle:http://arbeitszeitstudie.gew-nds.de/index.php/zentrale-ergebnisse/293-ergebnisse-belastungsstudie)
Näher Informationen sind auf dem Onlineportal der GEW unter dem Schlagwort „Belastungsstudie“ zu finden.
Es war eine interessante Veranstaltung und der Kreisverband Meppen wird in Zukunft weitere anbieten, die u. a. hier auf der Seite angekündigt werden.

 

 

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*